KHK – 160.000 € Xarelto rettet 1 von 143.

Die Gesamtmortalität (sekundärer Endpunkt) war unter Rivaroxaban plus ASS (3,4 %) statistisch signifikant niedriger als in der ASS-Gruppe (4,1 %) .“  schwere Blutungen 3,9 % statt 2,5 %; kardiovaskuläre Mortalität: NNT 200 ; Xarelto® 2 x 2,5 mg: 1122,34 €/ Jahr, ASS 1 x 100 mg: 10,48 €/ Jahr. 100/ (4,1-3,4 %) x (1122,34 -10,48) € = 159.837 €: Für Gemüse ausgegeben, würden wohl VIEL mehr Lebensjahre gewonnen. „Die NVL chronische KHK sieht derzeit aufgrund fehlender Langzeitdaten, insbesondere bez. der Sicherheitsaspekte, von einer Empfehlung zu Rivaroxaban ab.Rivaroxaban bei chronischer KHK/pAVK, Wirkstoff AKTUELL 2/2019.pdf.

Osteoporose-Screening nutzlos.

selbst bei älteren Frauen keine Senkung der Fraktur-Rate. Kein Beleg für Nutzen eines allgemeinen Screenings, Deutsches Ärzteblatt, 27. September 2019.

%d Bloggern gefällt das: