18.04.1955 Raucher Albert Einstein stirbt am Riss der Aorta.

Einstein stirbt am 18. April 1955 im Alter von 76 Jahren im Krankenhaus von Princeton an einem Riss der Aorta. .“ … „Um der eisernen Schuldisziplin und der deutschen Wehrpflicht zu entgehen, verlässt er München 1895 ohne Abschlussprüfung und reist zu seinen Eltern, die kurz zuvor nach Mailand gezogen sind.“ … „März 1905  „Annalen der Physik“ : erklärt den photoelektrischen Effekt-> 1921 Nobelpreis für Physik.“ „April 1905 … 21-seitige Dissertation: wie absolute Atomgröße bestimmen.“ „bemüht sich noch zusammen mit anderen Physikern erfolglos darum, den Einsatz der Atombombe durch Präsident Truman zu verhindern.“ einsteinjahr.de/albert-einstein-sein-leben/.

externe Straßen-Verkehrs-Kosten: 150 Mrd.€/ Jahr.

Externe Kosten des Verkehrs in Deutschland nach Verkehrsträgern, Allianz pro Schiene | 08/2019 | auf Basis von Infras 2017.pdf.

Bahn 56-mal sicherer als Auto.

Verletzte und Getötete pro Milliarde Personenkilometer (Durchschnitt: 2008-2017), Allianz pro Schiene | 01/2019 | auf Basis von Statistisches Bundesamt, 2018.pdf.

Schwindel-Tabellen.

Das Einmaleins der Diagnose, Supplement: Perspektiven der Neurologie Schwindel, DÄBl 2017.

Wissenschaftsbetrug: Wie die Zucker-Lobby täuscht.

Autor: Frank Wittig (SWR), Sendetermin: Sa, 07.01.17 | 16:00, BR | Das Erste.de.html.

Ginkgo danger.

toxicology is much less researched than pharmaceutical.
Ginkgo may interact with aspirin, warfarin, trazodone, omeprazole, antihypertensive agents, and antihyperglycaemics.[,]“ „Ginkgo biloba leaf extract has been classified as a possible human carcinogen (Group 2B) by the International Agency for Research on Cancer,[,] along with … Aloe vera[] and kava.[]“ Review of Ginkgo biloba-induced toxicity, from experimental studies to human case reports, J Environ Sci Health C Environ Carcinog Ecotoxicol Rev. 2017 Jan 2; 35(1): 1–28, Author manuscript available 13.02. 2019.

EKG vor Op. überflüssig.

1. Unnötige präoperative Tests und Untersuchungen vermeiden: Routinemäßige präoperative EKGs, Labortests und Thorax-Röntgenuntersuchungen sind beim primär gesunden Patienten, der sich einem Eingriff mit niedrigem oder mittlerem operativen Risiko unterzieht, in der Regel verzichtbar. Die Indikation für technische Voruntersuchungen sollte sich ausschließlich am individuellen Gesundheitsstatus des Patienten in Verbindung mit dem geplanten operativen Eingriff orientieren.Klug entscheiden: … in der Anästhesiologie, Dtsch Arztebl 2017; 114(22-23): A-1120 / B-936 / C-916.
.

%d Bloggern gefällt das: