27 Corona- 3142 Hitze-Tote 10.-17.8.20 (33.KW).

Gesellschaftliche Auswirkungen Statistiken und strukturelle Daten mit Bezug zu COVID-19, Statistische Bundesamt, 2.20.20.

quarantine kills.

1918, immediately after the end of the Spagnola epidemic, deaths caused by cardiovascular events had outmatched deaths from other causes, including superimposed pneumonia.COVID-19 pandemic: the effects of quarantine on cardiovascular risk.Mattioli, A.V., Ballerini Puviani, M., Nasi, M. et al., Eur J Clin Nutr (2020), Nature Research, Published 05 May 2020.

Vitamin-Pillen erhöhen Sterblichkeit.

Laienverständliche Zusammenfassung: „erhöhte Sterblichkeitsrisiko konnte mit Betakarotin und möglicherweise Vitamin E und Vitamin A, jedoch nicht mit Vitamin C oder Selen in Zusammenhang gebracht werden. Die derzeitige Evidenz spricht nicht für einen Einsatz von antioxidativen Ergänzungsmitteln in der allgemeinen Bevölkerung oder bei Patienten mit unterschiedlichen Erkrankungen.
Antioxidative Ergänzungsmittel zur Verminderung der Sterblichkeit bei gesunden Teilnehmern und Patienten mit unterschiedlichen Krankheiten – Bjelakovic G, Nikolova D, Gluud LL, Simonetti RG, Gluud C. Antioxidant supplements for prevention of mortality in healthy participants and patients with various diseases, Cochrane Database of Systematic Reviews 2012, Issue 3. Multivitamintabletten erhöhen u.a. auch Risiko für Makuladegeneration:
∙ Die Einnahme von Vitamin‐E‐Nahrungsergänzungsmitteln machte wenig oder gar keinen Unterschied bei der Wahrscheinlichkeit eine AMD zu entwickeln (Evidenz von hoher Qualität).
∙ Die Einnahme von Vitamin‐E‐Nahrungsergänzungsmitteln machte wenig Unterschied oder erhöhte leicht die Wahrscheinlichkeit, eine späte AMD zu entwickeln (Evidenz von moderater Qualität).
∙ Die Einnahme von Beta‐Carotin machte wenig oder gar keinen Unterschied bei der Wahrscheinlichkeit eine AMD (Evidenz von hoher Sicherheit) oder eine späte AMD (Evidenz von moderater Sicherheit) zu entwickeln.
∙ Die Einnahme von Vitamin C machte wenig oder gar keinen Unterschied bei der Wahrscheinlichkeit, eine AMD (Evidenz von hoher Sicherheit) oder eine späte AMD (Evidenz von moderater Sicherheit) zu entwickeln machte .
∙ Die Einnahme von Multivitamintabletten erhöht leicht die Wahrscheinlichkeit eine AMD oder eine späte AMD zu entwickeln (Evidenz von moderater Sicherheit).
∙ Unerwünschte Ereignisse wurden in diesen Augenstudien nicht durchgängig berichtet, aber es gibt Evidenz aus anderen großen Studien, dass Beta‐Carotin das Risiko für Lungenkrebs bei Menschen erhöht, die rauchten oder Asbest ausgesetzt waren.
Keine der Studien berichtete über Lebensqualität, Ressourcenverbrauch und Kosten.

Antioxidative Vitamin‐ und Mineralstoffpräparate zur Vorbeugung der Entwicklung einer altersbedingten Makuladegeneration (AMD), Evans JR, Lawrenson JG. Antioxidant vitamin and mineral supplements for preventing age‐related macular degeneration. Cochrane Database of Systematic Reviews 2017, Issue 7.

ERNIEDRIGTE Sterblichkeit bevor Corona ausbrach.

Nachhol-Effekt? Bis 15.3.20 starben EU-weit deutlich weniger als 2018 & 2019: euromomo.eu/graphs-and-maps#excess-mortality, updated on week 18, 2020, archived 4 May 2020 08:39. Bei Schulkindern (5-14 J.) sinkt die Kurve immer weiter ab: euromomo.eu/graphs-and-maps#excess-mortality. – weniger Unfälle durch weniger Verkehr & wegfallende Schulwege? – AUC zeigt deutliche UNTER-Sterblichkeit gegenüber 2016-2019: Sonderauswertung zu Sterbefallzahlen des Jahres bis 12. April, Statistisches Bundesamt, 8. Mai 2020. LÜGT DIE TAGESSCHAU BEWUSST – oder hat sie nicht recherchiert ??? youtube, 13.05.2020. bis 17. Mai deutliche UNTER-Sterblichkeit gegenüber 2018: Sonderauswertung zu vorläufigen Sterbefallzahlen in Deutschland, Statistisches Bundesamt,12. Juni 2020. „Ab 19. KW (4. bis 10. Mai) lagen die Sterbefallzahlen nach der vorläufigen Auszählung bis einschließlich der 20. KW (11. bis 17. Mai) unter dem Durchschnitt der Vorjahre.12. Juni 2020, web.archive.org – Diagramm kann nicht geladen werden. Dashboard der Landesregierung Nordrhein-Westfalen zur Corona-Pandemie.

shutdown war überflüssig.

Reproduktionszahl & Ausbreitungsgeschwindigkeit hatten schon VOR Schulschließungen & Kontakteinschränkungen linear abgenommen. Trotzdem erkranken seither MEHR ältere, s. Grafiken: BACK TO LIFE – BEITRAG DER KBV ZU EINER EXIT-STRATEGIE ZUM ENDE DES „SHUTDOWN“ AUS MEDIZINISCHER SICHT, KBV, 16.04.2020, 6 S.pdf. Original: Epidemiologisches Bulletin 17 | 2020 Online vorab: 9. April 2020Abb. 5, Reproduktionszahlen März/ April 2020, online vorab: 9. April 2020. „… declines even without a complete lockdown, it is recommendable to reverse the current policy and remove the lockdown.“ The end of exponential growth: The decline in the spread of coronavirus A similar pattern – rapid increase in infections to a peak in the sixth week, and decline from the eighth week – is common everywhere, regardless of response policies, ISAAC BEN-ISRAEL ,19 April 2020, 9:27 pm. Gilt auch für die Schweiz: „Pressekonferenz 16.4.20: Bundesrat Berstet mehrmals den Begriff „Blindflug“ verwendet. Wir würden nicht genau wissen, wo wir stehen und wir müssten noch gut… Reproduktionsrate bereits vor Beschluss des Lock-downs am 13.3. 20 auf praktisch eins fiel.Sind wir tatsächlich im Blindflug? Prof. Dr. med. Pietro Vernazza | 19. April 2020. CoronaLockDown_TimingRepRate.jpgThe Scenario of a Pandemic Spread of the Coronavirus SARS-CoV-2 is Based on a Statistical Fallacy, 20.04.2020, Christof Kuhbandner, Psychologieprofessor, Uni Regensburg. Deutsche Version: … „sinken die Neuinfektionen in Wirklichkeit bereits schon mindestens seit dem 13.-14. März.Von der fehlenden wissenschaftlichen Begründung der Corona-Maßnahmen, Christof Kuhbandner, 25. April 2020, Heise.html. „school closures alone would prevent only 2–4% of deaths„: School closure and management practices during coronavirus outbreaks including COVID-19: a rapid systematic review, The Lancet Child & Adolescent Health, Volume 4, May 2020, 397-404Corona 44 (Aktuelle Zahlen, Abstimmung im Bundestag, Relation der Sterbezahlen international), Dr. Bodo Schiffmann, Youtube, 15.5.20 Die Todesfalle – Mit der Begründung, Leben zu retten, treibt die Regierung die Anzahl der Lockdown-Opfer immer weiter in die Höhe, 23. Mai 2020, ~25 Minuten Lesezeit. Bertram Burian, „1954, ehem. Lehrer & interimistischer Direktor, Wiener Neuen Mittelschule. Studium: politische Bildung, lange Jahre als Erfinder tätig, lernte als jugendlicher Spät-68er den Marxismus kennen: Wer steckt hinter Rubikon? Virologe Streeck geht nicht von einer zweiten Corona-Welle aus | Lanz Youtube 28.05. 2020 . „deaths … <65 without underlying predisposing conditions are remarkably uncommon„: Population-level COVID-19 mortality risk for non-elderly individuals overall and for non-elderly individuals without underlying diseases in pandemic epicenters,John P. A. Ioannidis, Cathrine Axfors, G. Contopoulos-Ioannidis, Stanford University, May 05, 2020. „Der Beschluss ist unanfechtbar.“ 13 B 940/20.NE: Eilantrag gegen fortbestehenden „Lockdown“ im Kreis Gütersloh erfolgreich, Oberverwaltungsgericht NRW, Münster, 6. Juli 2020. Gassen: „6 von 7 … in Deutschland ambulant … leere Betten & nicht wie in Italien … . Leer … auch viele Notfallambulanzen. … selbst Schlaganfall- und Herzinfarkt-Patienten nicht mehr zur Behandlung … .  … Notfallpatienten im Krankenhaus sank um mehr als 10 %. … .“„Die Klinikambulanzen waren leer“ – KBV-PRESSEMITTEILUNG, 1. Juli 2020Die Pandemie, die keine war, Corona 104, Dr. Bodo Schiffmann, 17.07.2020. „Rapid border closures, full lockdowns, and wide-spread testing were not associated with COVID-19 mortality per million people. However, full lockdowns & reduced country vulnerability to biological threats … were significantly associated with increased patient recovery rates.“A country level analysis measuring the impact of government actions, country preparedness and socioeconomic factors on COVID-19 mortality and related health outcomes, EClinicalMedicine, The lancet, July 21, 2020. „The decline of infections in early March 2020 can be attributed to relatively small interventions and voluntary behavioural changes. Additional effects of later interventions cannot be detected clearly.“ A phenomenological approach to assessing the effectiveness of COVID-19 related nonpharmaceutical interventions in Germany, Safety Science, Vol 131, November 2020, 104924. quarantine: 14.6% more alcohol, more among addicts; 45% more smoking; less vegetables, fruit, legumes; more: meat, dairy, fast-foods. Dietary Choices and Habits during COVID-19 Lockdown: Experience from Poland, Nutrients. 2020 Jun; 12(6): 1657. „Soziale Distanzierung als idealer Nährboden für SüchteRisiken der „Stay at home“-Politik im Rahmen der COVID-19-Pandemie, Gefasschirurgie. 2020 Sep 9 : 1–5. „egal wie die Maßnahmen sind … egal welches Land … Infektionen immer weiter zurück gehen“ 10:40 Was bringen die Anti-Corona-Maßnahmen?(Ergebnisse phänomenologischer Studien), Wirtschaftswissenschaftler Spieltheoretiker Prof. Dr. Christian Rieck, Ffm, 03.10.2020. s. Abb 5: R-Wert sinkt seit 21.10.2020: Coronavirus-Situationsbericht, RKI 12. Nov 2020.pdf.

Cycle commuting halves CVD, cancer, mortality.

Association between active commuting and incident cardiovascular disease, cancer, and mortality: prospective cohort study BMJ 2017;357:j1456.

commuting by cycle all cause mortality hazard ratio 0.59.

 

Quelle: Association between active commuting and incident cardiovascular disease, cancer, and mortality: prospective cohort study | BMJ 19 April 2017.

Eskimo – double all-cause mortality.

Investigators Find Something Fishy with the Classical Evidence for Dietary Fish Recommendations, New study in the Canadian Journal of Cardiology, Philadelphia, PA, May 1, 2014 | Elsevier.

4 Tassen Kaffee/Tag senken Gesamtsterblichkeit um 16%.

evimed – Journal Club – Wie viel Kaffee ist gesund?, Franziska Etter, 19.09.2014 © 2014 Hortenzentrum, Zus.f. von: Crippa A. et al. Coffee Consumption and Mortality From All Causes, Cardiovascular Disease, and Cancer: A Dose-Response Meta-Analysis. Am J Epidemiol. 2014 Aug 24. Coffee consumption and all-cause and cause-specific mortality: a meta-analysis by potential modifiers, Eur J Epidemiol. 2019 Aug;34(8):731-752. doi: 10.1007/s10654-019-00524-3: „2-4 cups/day associated with reduced all-cause

Adventist Health Study 2 – vegan all-cause mortality HR 0.85.

Vegetarian Dietary Patterns and Mortality in Adventist Health Study 2, JAMA Intern Med. 2013;173(13):1230-1238.

%d Bloggern gefällt das: