Antioxidantien-Pillen bei Alten nur geringe Wirkung.

Vitamin‐ und Mineralstoffsupplementierung zur Erhaltung kognitiver Funktionen im mittleren und späten Lebensalter bei kognitiv gesunden Menschen – Laienverständliche Zusammenfassung: Rutjes AWS, Denton DA, Di Nisio M, Chong LY, Abraham RP, Al‐Assaf AS, Anderson JL, Malik MA, Vernooij RWM, Martínez G, Tabet N, McCleery J. Vitamin and mineral supplementation for maintaining cognitive function in cognitively healthy people in mid and late life. Cochrane Database of Systematic Reviews 2018, Issue 12.

Vitamin-Pillen erhöhen Sterblichkeit.

Laienverständliche Zusammenfassung: „erhöhte Sterblichkeitsrisiko konnte mit Betakarotin und möglicherweise Vitamin E und Vitamin A, jedoch nicht mit Vitamin C oder Selen in Zusammenhang gebracht werden. Die derzeitige Evidenz spricht nicht für einen Einsatz von antioxidativen Ergänzungsmitteln in der allgemeinen Bevölkerung oder bei Patienten mit unterschiedlichen Erkrankungen.
Antioxidative Ergänzungsmittel zur Verminderung der Sterblichkeit bei gesunden Teilnehmern und Patienten mit unterschiedlichen Krankheiten – Bjelakovic G, Nikolova D, Gluud LL, Simonetti RG, Gluud C. Antioxidant supplements for prevention of mortality in healthy participants and patients with various diseases, Cochrane Database of Systematic Reviews 2012, Issue 3. Multivitamintabletten erhöhen u.a. auch Risiko für Makuladegeneration:
∙ Die Einnahme von Vitamin‐E‐Nahrungsergänzungsmitteln machte wenig oder gar keinen Unterschied bei der Wahrscheinlichkeit eine AMD zu entwickeln (Evidenz von hoher Qualität).
∙ Die Einnahme von Vitamin‐E‐Nahrungsergänzungsmitteln machte wenig Unterschied oder erhöhte leicht die Wahrscheinlichkeit, eine späte AMD zu entwickeln (Evidenz von moderater Qualität).
∙ Die Einnahme von Beta‐Carotin machte wenig oder gar keinen Unterschied bei der Wahrscheinlichkeit eine AMD (Evidenz von hoher Sicherheit) oder eine späte AMD (Evidenz von moderater Sicherheit) zu entwickeln.
∙ Die Einnahme von Vitamin C machte wenig oder gar keinen Unterschied bei der Wahrscheinlichkeit, eine AMD (Evidenz von hoher Sicherheit) oder eine späte AMD (Evidenz von moderater Sicherheit) zu entwickeln machte .
∙ Die Einnahme von Multivitamintabletten erhöht leicht die Wahrscheinlichkeit eine AMD oder eine späte AMD zu entwickeln (Evidenz von moderater Sicherheit).
∙ Unerwünschte Ereignisse wurden in diesen Augenstudien nicht durchgängig berichtet, aber es gibt Evidenz aus anderen großen Studien, dass Beta‐Carotin das Risiko für Lungenkrebs bei Menschen erhöht, die rauchten oder Asbest ausgesetzt waren.
Keine der Studien berichtete über Lebensqualität, Ressourcenverbrauch und Kosten.

Antioxidative Vitamin‐ und Mineralstoffpräparate zur Vorbeugung der Entwicklung einer altersbedingten Makuladegeneration (AMD), Evans JR, Lawrenson JG. Antioxidant vitamin and mineral supplements for preventing age‐related macular degeneration. Cochrane Database of Systematic Reviews 2017, Issue 7.

Eat quinces WITH peel & kernels.

Chronic inflammation is a hallmark of several pathologies, such as rheumatoid arthritis, gastritis, inflammatory bowel disease, atherosclerosis and cancer.“ …“quince peel polyphenolic extract induces a potent anti-inflammatory„… Quince (Cydonia oblonga Miller) peel polyphenols modulate LPS-induced inflammation in human THP-1-derived macrophages through NF-κB, p38MAPK and Akt inhibition, Biochem Biophys Res Commun. 2012 Feb 3;418(1):180-5, Institut Pasteur de Tunis.
Peel: highest antioxidant & strongest organic acid antiradical activity, seed: strongest phenolic antioxidant activity. Quince (Cydonia oblonga Miller) Fruit (Pulp, Peel, and Seed) and Jam:  Antioxidant Activity Branca M. Silva,†, Paula B. Andrade,†, Patrícia Valentão,†, Federico Ferreres,‡, Rosa M. Seabra,*,† and, and Margarida A. Ferreira§ Journal of Agricultural and Food Chemistry 2004 52 (15), 4705-4712.
strong negative relationship between total phenols and flavonoids, and Ni and Pb“ …
Phenolic profiles and metal ions analyses of pulp and peel of fruits and seeds of quince (Cydonia oblonga Mill., Food Chem. 2017 Oct 1;232:466-475.

nettle flour – 34 % Protein; Ca 170, Iron 230 mg, 300 kcal/ 100 g.

Comparison of nutritional properties of Stinging nettle (Urtica dioica) flour with wheat and barley flours.Food Sci Nutr. 2016 Jan; 4(1): 119–124. „mmol/100g, Common nettle, leaves, dried: 35.23 – Cinnamon, dried ground, India: 31.64Additional file 1: The Antioxidant Food Table, only download, 615 K – The total antioxidant content of more than 3100 foods, beverages, spices, herbs and supplements used worldwide, Nutr J. 2010; 9: 3.

Urtica – Statin-like, antioxidant, anti-inflammatory. No cytotoxicity.

Urtica spp.: Phenolic composition, safety, antioxidant and anti-inflammatory activities, Food Research International, Vol 99, Part 1, 09/ 2017, 485-494.

soy – only 5% of Japanese suffer from hot flashes.

Quelle: The Clinical Importance of the Metabolite Equol—A Clue to the Effectiveness of Soy and Its Isoflavones, J. Nutr. , December 1, 2002, 132/ 12, 3577-84.

dunkle Früchte stoppen Osteoporose.

Vegetables and fruit, such as dried plums, may help build stronger bones.“ Quelle: Prunes for Osteoporosis | NutritionFacts.org, July 20th 2016 .

Okö – Lebensmittel enthalten mehr Antioxidantien.

Auswertung von 343 Studien, finanziert von Europäischer Kommission & Sheepdrove Trust, Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL).Medienmitteilung, letzte Änderung: 16.01.2014.

Antioxidant foods – not supplements – lower cancer risk.

NutritionFacts.org, February 21, 2014.

antioxidant Hibiscus tea

Consumption of Hibiscus sabdariffa L. aqueous extract and its impact on systemic antioxidant potential in healthy subjects. [J Sci Food Agric. 2012 Aug 15;92(10):2207-18.] – PubMed

%d Bloggern gefällt das: