ohne KKW Wyhl gehen 1980 „die Lichter aus“.

16. Januar 1945: Filbinger Todesurteil

März 45: Marinesoldat Walter Gröger hingerichtet; Todesurteil wurde von Filbinger erwartet, hätte aber anders entscheiden können; Vollstreckung selbst geleitet. Andere Deserteure zwar in Schweden, aber: nach Kriegsende nicht nur keine Entschädigung, sondern auch vorbestraft: Studium nicht möglich. n-tv.de Interview: „Filbinger war ein Mitmarschierer“.

Wyhl, 17.2.75, Beginn der Anti-AKW-Bewegung.

Deutschlandfunk – 18.02.2010 – „Wenn hier mit Gewalt gebaut wird, gibt es ein zweites Nordirland“.

Laufzeitverlängerung drückt Preis & sichert Strom-Export.

http://www.bundestag.de/bundestag/ausschuesse17/a16/Oeffentliche_Anhoerungen/__ffentliche_Anh__rung_-_Atomgesetz/17_16_130_D_.pdf Ministerpräsident Hans Karl Filbinger:  „Ich sage es in aller Offenheit, meine Damen und Herren, ohne das Kernkraftwerk Wyhl werden zum Ende des Jahrzehnts in Baden-Württemberg die ersten Lichter ausgehen.“ http://www.dradio.de/dlf/sendungen/dlfmagazin/1128517/ “ Dann gehen noch vor 1980 die Lichter aus“ 31.03.1975, DER SPIEGEL 14/1975,  Zündschnur brennt – Der gerichtliche Baustopp für das Kernkraftwerk Wyhl … http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41533915.html

 

%d Bloggern gefällt das: