Gutachten zum Tagebau Erp / Irresheim 1985/87.

Braunkohlenplanverfahren Garzweiler II, Veröffentlichte Version des Braunkohlenberichts 2005/2007 :  S.32

9.1.2 I. Leitentscheidungen zu Garzweiler II  … 5.  Räumliche Alternativen   Die Landesregierung erklärte, dass sie grundsätzlich keinerlei räumliche Alternativen, auch nicht die im Untersuchungsprogramm von den Gutachtern  GOERGEN,  STOLL & VÖLTZ (1985/87) analysierte Tagebaualternative Erp / Irresheim in Erwägung zöge (STADT MÖNCHENGLADBACH 1990 a) . …   9.1.2.1 Position Mönchengladbachs,  Alternativstandorte :  Warum wurden Überlegungen zu einem Tagebau Erftscholle abgelehnt, dessen ökologische Verträglichkeit vermutlich deutlich unproblematischer ist als die von Garzweiler II ?

Stadt Mönchengladbach
Dezernat II (Finanzen, Umwelt)
Fachbereich Umweltschutz und Entsorgung
Abtl. Braunkohle, Landschaft, Luft-Klima
41050 Mönchengladbach

mit :  Tabelle der Planungen vom 29.07.1954 bis 2085
70 Seiten, davon 2 Seiten Literaturverzeichnis
moenchengladbach.de/probuergermg/getfile.cfm?id=f434. 
4 MB,  geändert 30 April 2007,  Kopieren von Inhalt zulässig.

Werbeanzeigen

Hambach-Süd = Tagebau Erp/Irresheim ?

… Hambach-Süd ist übrigens der Tagebau, der früher als Erp-Irresheim in der Diskussion war. Wer die Leserbriefe aus Buir richtig zu lesen weiß, entnimmt diesen, dass das Reden vom Restsee Hambach ein reines Ablenkungsmanöver darstellt und die eigentliche Planung auf die Verfüllung des Hambacher Lochs durch den Abraum des neuen Tagebaus hinausläuft.„: ELMAR GILLET, Grüner Fraktionsvorsitzender im Rhein-Erft-Kreistag, 30. Juli 2009
http://www.elmargillet.de/

%d Bloggern gefällt das: