18.04.1955 Raucher Albert Einstein stirbt am Riss der Aorta.

Einstein stirbt am 18. April 1955 im Alter von 76 Jahren im Krankenhaus von Princeton an einem Riss der Aorta. .“ … „Um der eisernen Schuldisziplin und der deutschen Wehrpflicht zu entgehen, verlässt er München 1895 ohne Abschlussprüfung und reist zu seinen Eltern, die kurz zuvor nach Mailand gezogen sind.“ … „März 1905  „Annalen der Physik“ : erklärt den photoelektrischen Effekt-> 1921 Nobelpreis für Physik.“ „April 1905 … 21-seitige Dissertation: wie absolute Atomgröße bestimmen.“ „bemüht sich noch zusammen mit anderen Physikern erfolglos darum, den Einsatz der Atombombe durch Präsident Truman zu verhindern.“ einsteinjahr.de/albert-einstein-sein-leben/.

Wärmeverbrauch Deutschland.

Entwicklung des Wärmeverbrauchs in Deutschland, Fakten und Argumente, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., 3. aktualisierte Ausgabe, 29. Mai 2019, 56 S.pdf.

2018: 13.8 % Erneuerbare Energie.

Primärenergieverbrauch in Deutschland – Entwicklung des Anteils der Erneuerbaren, Quelle: AGEB, Stand 10/2019, Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. .pdf.

Phosphat-Recycling Niederaußem 2021.

RWE entwickelt Versuchsanlage zur Phosphorrückgewinnung, ZfK- Zeitung für kommunale Wirtschaft > ABWASSER, 2.8.2019.

Strunde-Mühlen.

heimatverein-koeln-dellbrueck.de/der-strunder-bach-und-seine-mühlen.

1356 Erdbeben in Basel.

Bis nach Frankfurt und Trier rumort es in der Erde. Noch in Straßburg knicken Schornsteine ein, stürzen Verzierungen vom Münster.
So überliefern alte Chroniken ein verheerendes Erdbeben, das in der Nacht des 18. Oktober 1356 Basel in Trümmer legte – die schwerste bekannte tektonische Erschütterung nördlich der Alpen. Sie erreichte nach Schätzung von Erdbebenforschern die Stärke zehn der zwölfteiligen MSK-Skala**, war etwa so stark wie das Beben in Armenien.
DER SPIEGEL, 20.03.1989, „Eine Menge getrickst“.html.

Hochspannungsleitung Kierdorf – Euskirchen.

21 km, 1925 gebaut; 93 -> 65 neue Masten, 27,5 -> 40 m hoch; neue Fundamente 10 x 10, 1,2 m unter dem Boden, nur 4 Betonsäulen (1,2 m Ø ) ragen heraus; Versiegelung alt: 675,20, neu: 241,86 m², s. Seite 40: Ersatzneubau der 110-kV Hochspannungs- Freileitung Kierdorf – Euskirchen, Bl. 0085 als Bl. 1387 Landschaftspflegerischer Begleitplan, Sweco GmbH, (ehemals Grontmij GmbH), Emil-Schüller-Straße 8, 56068 Koblenz, koblenz@sweco-gmbh.de, www.sweco-gmbh.de, im Auftrag der WESTNETZ GmbH, Westnetz GmbH, Florianstraße 15-21, 44139 Dortmund, Bearbeitungszeitraum: März 2012 – Oktober 2016.pdfErsatzneubau der 110-kV-Hochspannungsfreileitung Kierdorf – Euskirchen, Bezirksregierung Köln, Dezernat 25 – Planfestststellungsverfahren, Energieleitungen, Frau Sabrina Tippelt, Zeughausstrasse 2-10, 50667 Köln, Zuletzt geändert: 28.03.2019.

%d Bloggern gefällt das: