Cycling to work extends life for a whole year – despite air pollution.

Commuters using motorised transport lost up to 1 year in YLE more than did cyclists.“ „Benefits of active commuting from physicalactivity are larger than the risk from an increased inhaled dose of fine particles.
Quelle: Levels of ambient air pollution according to mode of transport: a systematic review, The Lancet Public Health, Vol. 2, No. 1, e23–e34, November 25, 2016.

Advertisements

Motor-Terror.

Quelle: Über motorisierte Gewalt | Fahrradzukunft – Ausgabe 25.

kleine Schwester der Nordbahntrasse.

Quelle: 500 Fans auf der Schwarzbachtrasse, Westdeutsche Zeitung, 19. März 2017.

KVB-Unterführung Luxemburger/Mili – geplante Verschlechterung für’s Rad.

Inselhopping über komplexe Kreuzung, von Susanne Esch, KÖLNER STADT-ANZEIGER, 07.03.2017.

years of life lost worldwide.

Quelle: Global, regional, and national age–sex specific all-cause and cause-specific mortality for 240 causes of death, 1990–2013: a systematic analysis for the Global Burden of Disease Study 2013, The Lancet , Volume 385 , Issue 9963 , 117 – 171 Global years of life lost by large cause groupings for 1990 to 2013, Figure 11.jpg (4154×2656).

Kreis Düren 64. AGFS-Mitglied.

Düren hat viele Rad-Streifen – eben & sauberer als Rad-Wege.

Derichsweiler

Als 64. Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der fahrradfreundlichen Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V. (AGFS) nahm Landrat Wolfgang Spelthahn am 18.08.2011 aus den Händen des Parlamentarischen Staatssekretärs im NRW-Verkehrsministerium, Horst Becker, und der AGFS-Geschäftsführerin Christine Fuchs das Zertifikat entgegen, das den Kreis Düren als „fahrradfreundlich“ ausweist.Startseite>Mitglieder>Kreis Düren.html.

Ursprünglichen Post anzeigen

Werbesäulen behindern Sicht.

%d Bloggern gefällt das: